×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /var/www/vhosts/blk09.de/test.blk09.de/images/phocagallery/18-19/12EintrachtFrankfurt-BorussiaDortmund02022019
Fanclub 23. August 2013

Heimspiel gegen Braunschweig

Wir fuhren alle halb tot am Sonntag früh los, doch kamen recht gut und zügig voran. Als wir losfuhren sah alles nach gutem Fußballwetter aus, doch je näher wir Dortmund kamen, desto dichter wurden die Wolken. In der Fußballhauptstadt angekommen, fuhren wir noch schnell in den Mega-Store, um nach ein paar Sachen zu schauen. Nachdem wir das erledigt hatten, fuhren wir Richtung Stadion und suchten uns einen Parkplatz. Dann liefen wir zum Stadion und wie sollte es anders sein, als das es anfängt mit nieseln. Wir kamen schließlich am Stadion an und sahen eine rießen Schlange am Eingang, da es nur noch 30 Minuten bis Spielbeginn waren, hat sich jeder gefragt, was der Grund wohl dafür sei. Schließlich waren wir dann 5 Minuten nach Spielbeginn auf unseren Plätzen und sahen in der ersten Halbzeit ein Spiel, das so gut wie nur auf ein Tor lief und zwar auf das der Braunschweiger doch man hatte irgendwie nie das Gefühl, dass gleich ein Tor für unsere Borussia fallen könnte, denn sie fanden noch keine richtigen Mittel, um richtig torgefährlich zu werden. Da war ein Freistoß von Nuri Sahin, der knapp drüber ging, noch das Gefährlichste. Doch es gab noch etwas Außergewöhnliches an diesem Tag im Stadion, denn es kam keine richtige Stimmung auf. Als wir dann erfuhren, dass die Polizei die Ultra-Gruppen abgefangen hat und ihnen alles entwendet haben soll, sogar die Trommeln, war uns alles klar.

 

 

Als dann die zweite Halbzeit anfing, wurde uns das gleiche Bild geboten, unsere Mannschaft war am Drücker. Doch dieses Mal spielten sie auf die Südtribüne zu. Doch bis zur 60. Minute passierte nicht viel aber als die Chancen unserer Mannschaft dann immer größer wurden, dachte sich Jeder, jetzt muss doch mal ein Tor fallen und so war es dann auch. Der erst eingewechselte Jonas Hofmannin brach den Bann in der 74. Minute. Diese Führung erhöhte fünf Minuten vor Schluss noch Marco Reus durch einen Foulelfmeter. Und nun machte auch die Südtribüne wieder voll mit und sang "Spitzenreiter Spitzenreiter hey hey". Der Anschlusstreffer für Braunschweig war dann nur noch Ergebniskosmetik. Nach dem Spiel gingen wir dann alle noch in die Tiefgarage um mit einigen Spielern Fotos zu machen. Das war echt cool sich mal mit dem Einen oder Anderen zu unterhalten bzw. neben ihnen zu stehen. Ich glaube nicht, dass das bei anderen Vereinen so einfach möglich ist. DORTMUND IST DER GEILSTE VEREIN DER WELT. Danach liefen wir zum Auto und fuhren nach Hause, machten noch einmal Rast und waren gegen um zwei in der Nacht wieder zu Hause. Es war wie immer mal wieder ein geiles Erlebnis. Und wenn man dann auch noch als neuer Spitzenreiter nach Hause fährt, ist das umso besser.

About Us

Offiziellen Borussia Dortmund Fanclub im Burgenlandkreis in Sachsen Anhalt 

Phone: +49 174 3182248

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BvB News

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Facebook

Latest Gallery